Projekt "Wirkung"

 

Was machst du beruflich? Diese Frage setzt mich immer unter Druck. Was gebe ich preis: meinen Titel, meine Funktion? Zähle ich meine Aufgaben auf? Erwähne ich meine Arbeitgeberin ("aha, die, die an Weihnachten singen"), spreche ich pathetisch vom Kampf gegen die Ungerechtigkeit? 

Viele Organisationen im sozialen und kirchlichen Bereich definieren sich über ihre Statistiken – mit wirklich guten Darstellungen. Sie erzählen bewegende Geschichten. Bei der Wirkung ihres Tuns geraten sie jedoch in Erklärungsnot. Welche Wirkung hat der Besuch eines Angebots? Wie (stark) verändert sich ihr Zielpublikum, beispielsweise in einem Wohn-heim? Wie schildern Sie Ihren Anspruchsgruppen die Arbeit Ihres Standorts? Gelingt es Ihnen, die Veränderung bei Ihren Zielgruppen, als die erzielte Wirkung, genau zu beschreiben? Nicht so einfach, oder?

 

Wirkungsmessung ist ein Steuerungsinstrument

Wirkungsmessung geht weiter als eine einfache Analyse der erbrachten Leistungen, des „Outputs“ (z.B. belegte Betten, Anzahl Beratungen). Sie nimmt die Veränderung bei den Zielgruppen – den „Outcome“ – ins Visier. Der Fokus liegt auf der Qualität und der erreichten Wirkung. 

Mit einer effizienten Wirkungsmessung werden Organisationen gesteuert: Die Organisationsmitglieder LERNEN aus eigenen Erfahrungen und entwickeln sich weiter; die Führungskräfte STEUERN und sichern die Ausrichtung der Organisation auf Mission und Strategie, und – darauf will ich in diesem Blog hinaus – die Organisation erhält für ihre Arbeit gegenüber ihren Anspruchsgruppen LEGITIMATION. 

Legitimation gegenüber den Anspruchsgruppen schaffen

Schauen Sie unsere Jahresberichte an: Heute definiert sich die Heilsarmee ihren Anspruchsgruppen (Öffentlichkeit, Spender/innen, Trägerschaften, Behörden etc.) gegenüber vorwiegend über ihre Leistungen („Output“). Das ist nur ein beschränktes Bild unseres Auftrags und genügt in Zukunft nicht mehr. Wir müssen zeigen, was wir durch unsere erbrachten Leistungen bei den Zielgruppen verändert haben („Outcome“). Wir wollen mit den Informationen über unsere Wirkungen zusätzliche Legitimation für unser Engagement schaffen. 

 

Denn die Heilsarmee handelt wirkungsorientiert! Menschen und ihr Umfeld verändern sich durch die Leistungen der Standorte und den Beitrag der Mitarbeitenden der Heilsarmee. Nun möchten wir mit der Wirkungsmessung die Ergebnisse sichtbar machen und unsere Anspruchsgruppen damit überzeugen. 

 

Projekt "Wirkung"

Die Wirkungsmessung ist ein Ziel unserer neuen Strategie. Daniel Röthlisberger hat deshalb das Projekt "Wirkung" anfangs 2019 in Auftrag gegeben. Seither erarbeitet eine siebenköpfige Projektgruppe die Grund-lagen für Wirkungsmessungsinstrumente.

 

An der Führungsschulung vom 5./6. Februar 2020 werden wir das Projekt erstmals vorstellen. Wir werden die von uns erarbeiteten „Outcome“-Ziele für die Heilsarmee präsentieren, über den aktuellen Projektstand infor-mieren und auch unsere Herausforderungen aufzeigen. Vor allem werden wir den Dialog mit den Teilnehmenden eröffnen. Durch ihre Erfahrung und ihre Kenntnisse der Thematik sind die Standortleitenden eine entschei-dende Ressource für das Projekt "Wirkung".

Ich freue mich auf den Austausch. 

 

Michel Sterckx

Projektleiter "Wirkung"

 

Weiterführende Literatur

Kurz, Bettina, Kubek, Doreen (2018): Kursbuch Wirkung. Das Praxisbuch für alle, die Gutes noch besser tun wollen. Phineo AG, Berlin. https://www.phineo.org/publikationen

 

Stiftung Zewo (2013): Wirkungsmessung für NPO im Gesundheits-, Sozial- und Umweltbereich. https://www.zewo.ch/de/wirkung-inland/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Adresse

Heilsarmee Hauptquartier

Abteilung Sozialwerk

Effingerstrasse 53

3008 Bern

Tel. 031 388 05 72

sozialwerk(at)heilsarmee.ch

www.heilsarmee-sozialwerk.ch

Kontakt

Aktuell

Dazugehören – die Heilsarmee fördert Inklusion und Teilhabe. 

Ergebnisse einer Studie im Auftrag der Heilsarmee zeigen: Die Betriebskultur ist entscheidend, wenn Inklusion, also Teilhabe, gelingen soll. 

Interessierte finden hier weitere

Informationen:

Summary / Zusammenfassung des Schlussberichts 

Die Heilsarmee Schweiz hat eine Fachstelle für soziale Gerechtigkeit. Die Themen, mit denen sich die Fachstelle zurzeit beschäftigt, sind soziale GerechtigkeitMenschenhandel, Migration und Community.

Unsere Partner

DE | FR