Mit Jahreszielen zur Erreichung der Strategie

Liebe Leserin, lieber Leser unseres Blogs

 

Ich weiss nicht, wie es Ihnen geht. Aber mir scheint einmal mehr, die Zeit rennt. Diesen Eindruck erhalte ich oft dann, wenn alljährliche Ereignisse wiederkehren, zum Beispiel die Jahreszielkonferenz.

Diese Arbeitstagung dient der erweiterten Direktion zur Reflektion und Überprüfung der Ziele, die sie sich für das kommende Jahr gesetzt hat. Rund 50 Personen nehmen jeweils an diesem Treffen teil, dessen Absicht es ist, die Jahresziele zwischen den Abteilungen und der Basis zu harmoni-sieren. Dadurch erreicht man eine gemeinsame Stossrichtung und Priori-sierung, die sich nach den strategischen Rahmenbedingungen richten.

 

Für das Sozialwerk sind an diesen zwei Tagen folgende Abteilungsziele für das Jahr 2020 definiert worden:

 

1.  Analyse der Zielgruppen der Heilsarmee und deren Bedürfnisse.

2.  In 2-3 Pilotbetrieben wird die Wirkungsmessung implementiert.

3.  Standards für die christliche soziale Arbeit festlegen. 

Gerne gehe ich noch etwas näher auf diese Ziele ein. Grundsätzlich ist zu sagen, dass Ziele 2 und 3 eine Fortsetzung der Jahresziele 2019 dar-stellen. Auch stellt man fest, dass alle Ziele nicht nur das Sozialwerk, sondern die Gesamtorganisation betreffen. Somit ist eine Zusammenarbeit zwischen allen Abteilungen der Heilsarmee unabdingbar.

  

Ziel 1 hat einmal mehr Grundlagenarbeiten im Visier. Wir müssen noch besser wissen, welche Zielgruppen wir in Zukunft bearbeiten wollen und welche nicht. Ist dies geklärt, sind wir darauf angewiesen, die Zielgruppen genau zu kennen, um passende Angebote zu entwickeln, welche die erwünschte Wirkung haben. Die Gesellschaft verändert sich und somit auch deren Bedürfnisse.

 

Im laufenden Jahr 2019 ist eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe damit beschäftigt, die Grundlagen für eine organisationsweite Wirkungsmessung zu erarbeiten. Darauf aufbauend kann im kommenden Jahr Ziel 2 in Angriff genommen werden. Wenn wir die nötigen Modelle und Tools für eine Wirkungsmessung besitzen, wollen wir das Gelernte an Pilotstandorten wie Institutionen, Korps oder Brockis umsetzen. Hierfür müssen wir die Wirkungsfelder und Messpunkte definieren. Die Erkenntnisse fliessen dann in die Gesamtorganisation zurück.

 

Ziel 3 schliesst an die laufenden Schulungen der "Leitlinien Christliche Soziale Arbeit" an. Wir wollen noch klarer umschreiben, was eine christliche soziale Arbeit ausmacht. Welches sind die Merkmale oder eben Standards, die unter einem solchen Label zur Anwendung kommen sollen? Fragen wie diese wollen wir in Zusammenarbeit mit den Standorten beantworten. Ein Top-down-Ansatz ist nicht der richtige Weg.

 

Obwohl das Jahr 2020 noch in weiter Ferne zu sein scheint, ist die Planung schon recht fortgeschritten. Dies zeugt von einem funktionstüchtigen Strategischen Management, das auf das Tagesgeschäft eine langfristige und positive Wirkung ausüben wird. Bis dahin bleiben uns sicherlich noch genügend spannende Herausforderungen in der operativen Umsetzung unserer Mission.

 

Mit Segensgrüssen


Daniel Röthlisberger
Direktor Heilsarmee Sozialwerk 

Jahresziele 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 568.8 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Marco Innocente (Donnerstag, 18 Juli 2019 17:43)

    Danke für Transparenz und Differenzierung.

Unsere Adresse

Heilsarmee Hauptquartier

Abteilung Sozialwerk

Effingerstrasse 53

3008 Bern

Tel. 031 388 05 72

sozialwerk(at)heilsarmee.ch

www.heilsarmee-sozialwerk.ch

Kontakt

Aktuell

Dazugehören – die Heilsarmee fördert Inklusion und Teilhabe. 

Ergebnisse einer Studie im Auftrag der Heilsarmee zeigen: Die Betriebskultur ist entscheidend, wenn Inklusion, also Teilhabe, gelingen soll. 

Interessierte finden hier weitere

Informationen:

Summary / Zusammenfassung des Schlussberichts 

Die Heilsarmee Schweiz hat eine Fachstelle für soziale Gerechtigkeit. Die Themen, mit denen sich die Fachstelle zurzeit beschäftigt, sind soziale GerechtigkeitMenschenhandel, Migration und Community.

Unsere Partner

DE | FR