Inklusion - Teilhabe

 

Anteil haben, miteinander unterwegs sein, dazu gehören…

Inklusion – Teilhabe, aus der Sicht eines Menschen mit Behinderung

 

Da wird es mir warm ums Herz, ich freue mich auf Begegnungen, auf meinen Platz mittendrin. Ich bin bereit meine Fähigkeiten einzubringen, mein Bestes zu geben. Super, dass dies mit dir möglich ist.

Bist du dir bewusst, dass meine Ressourcen anders sind als deine? Seit meiner Kindheit verhielt ich mich ausserhalb der sg. Norm, ich eckte immer wieder an, statt miteinander wurde es immer mehr ein gegeneinander. Ich verstand die andern nicht wirklich und die andern hatten grosse Mühe mit mir: mit meinem Körper, meiner Psyche, meinem Denken, Verhalten, Anderssein.

 

Ich will nicht draussen bleiben, obwohl ich mir selber im Weg stehe. Seit dem Inkrafttreten der UNO Behinderten Rechtskonvention, UN-BRK 2006 seid ihr aufgefordert, ja verpflichtet mich einzubeziehen, nicht nur zu integrieren, sondern: Ich bin einer von euch! – Aber, wie machen wir das?

 

Mit meinen Defiziten bringe ich auch ein paar Ressourcen mit, die zu meiner, nein zu unserer Inklusion beitragen könnten. Ihr habt bestimmt stärkere Fähigkeiten und Werkzeuge, die ihr für diesen gemeinsamen Weg einsetzen könnt."

 

Wenn du die Möglichkeit hast Strukturen zu verändern, tausche dich mit deinen Kolleginnen und Kollegen aus, werde innovativ, denke langfristig und teile deine Ideen mit deinem Vorgesetzten.

 

Ungeachtet deiner Funktion bekommen der 4. und 6. Führungsgrundsatz bei der Umsetzung unserer Inklusion und Teilhabe ein grosses Gewicht. Beziehungen auf Augenhöhe pflegen ist möglicherweise der Schlüssel meines und deines Platzes mittendrin. Ich werde auch alles geben um dir mit Wertschätzung zu begegnen. Bitte denke daran, wenn es mal nicht gelingt.

 

Gedanken zu Inklusion und Teilhabe von Marco Innocente,

Geschäftsleiter Institutionen Ost

Führungsgrundsätze

 

4. Ich begegne mit Wertschätzung

Ich nehme mir Zeit, mit einer respektvollen Haltung und auf Augenhöhe meinen Mitarbeitenden und Mitmenschen zuzuhören, ihre Anliegen ernst zu nehmen und zu prüfen.

 

6. Ich pflege Beziehungen

Ich suche den regelmässigen Kontakt und pflege berufliche Beziehungen. Dabei bin ich nahbar, offen und ehrlich zu mir selbst und zu anderen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kurt Kuster (Donnerstag, 27 April 2017 10:48)

    Der 4. Führungsgrundsatz ist im Brocki immer wieder eine Herausforderung aber mir sehr wichtig.

Unsere Adresse

Heilsarmee Hauptquartier

Abteilung Sozialwerk

Effingerstrasse 53

3008 Bern

Tel. 031 388 05 72

sozialwerk(at)heilsarmee.ch

www.heilsarmee-sozialwerk.ch

Kontakt

Aktuell

Der Lern●Punkt ist ab 01.01.2015 ein eigenständiger Bereich innerhalb des Heilsarmee Sozialwerks.

Alle nötigen Informationen zu den Kursen und Online-Anmeldeformularen finden Sie unter lernpunkt.heilsarmee.ch

Die Heilsarmee Schweiz hat eine Fachstelle für soziale Gerechtigkeit. Die Themen, mit denen sich die Fachstelle zurzeit beschäftigt, sind soziale GerechtigkeitMenschenhandel, Migration und Community.

Unsere Partner

DE | FR