Ziele verfolgen - Ziele erreichen

Liebe Blog-Lesende

 

Im Blogeintrag vom Juni 2014 habe ich über Vision, Strategie und Ziele geschrieben. Letzteres Thema möchte ich anlässlich der Jahresziele der Abteilung Sozialwerk, die ich dem Beitrag anfüge und zum Lesen empfehle, noch einmal aufnehmen. Mich interessiert: Wie beeinflussen Ziele unsere Führungstätigkeit?

 

Im Jahr 2004 hat die Heilsarmee entschieden, die Führungsmethode MbO (Management by Objectives oder zu Deutsch „Führen durch Zielvereinbarung") anzuwenden. Heute stelle ich fest, dass diese Methode nur zum Teil eingesetzt wird. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage innerhalb des Sozialwerkes ergab, dass rund 46.7 % der Befragten MbO kennen. 35 % kennen MbO teilweise und 18.3 % kennen MbO gar nicht als Führungstechnik. Ich sehe hier definitiv ein Steigerungspotenzial.

 

Ziele verfolgen, Ziele aufeinander abstimmen, Ziele überprüfen und messen, erreichte Ziele feiern – all dies erscheint mir wichtig. MbO verlangt von uns ein bestimmtes Menschenbild. Mit MbO setze ich Leitplanken, gebe aber nicht vor, wie der Weg zum Ziel sein soll. Selbstverständlich ist auch Effizienz bei der Zielerreichung gefragt, aber der Freiraum wie ich Ziele erreiche, finde ich genauso wichtig. MbO erfordert Vertrauen in die Fähigkeit unserer Mitarbeitenden. Diese „Vorinvestition" wird in den allermeisten Fällen aber Früchte tragen. Selbstbestimmte Mitarbeitende sind motivierte Mitarbeitende. Zudem stelle ich fest, dass MbO mich in meiner Führungstätigkeit unterstützt und sogar entlastet.

 

Nehmen Sie sich doch einmal zwei bis drei Stunden Zeit und tauschen Sie sich mit einer Kollegin oder einem Kollegen über MbO aus. Wie leben Sie MbO im Alltag? Welchen Mehrwert erzielen Sie durch MbO?

 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Gottes Segen bei Ihrer Führungsarbeit!

 

Daniel Röthlisberger

Direktor Heilsarmee Sozialwerk

 

Jahresziele 2015 Sozialwerk
Jahresziele_SW_2015_D.pdf
Adobe Acrobat Dokument 443.6 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Martin Trachsel (Dienstag, 14 Oktober 2014 22:58)

    Visionen und Ziele sind für mich wichtig. Was beim Autofahren oder Wandern als logisch gilt, dass ein Ziel vor der Abfahrt oder Abmarsch festgelegt wird, gilt auch in der täglichen Arbeit. Nur ist die Arbeitswelt komplexer - es geht um Kultur und die muss wachsen und gefördert werden. In unseren sozialen Tätigkeiten ist es gut, wenn unser Fokus als Basis auf die Menschen und auf Gott gerichtet ist. Damit aus den vorhandenen Ressourcen in der Umsetzung und im Transfer gute Ergebnisse erzielt werden können, besteht die Notwendigkeit Ziele zu definieren aber auch zu überprüfen. Ich überlege mir, wie ich MbO aufnehme, welche Ziele an mich gestellt sind und wie in einem neuen Team eine MbO-Kultur wachsen kann.

  • #2

    Isabelle Blank (Mittwoch, 22 Oktober 2014 15:59)

    "Management by objectives" klingt gut, aber wie setze ich das im Alltag um? Wie auch die statistische Erhebung zeigt: MbO muss gelebt und weitergegeben werden, damit es nicht zu "Managment by Ohnmacht" wird... Ich wünsche mir eine Einführung für Führungskräfte. Vielleicht etwas für die Führungsschulung?

  • #3

    Martin Trachsel (Sonntag, 09 November 2014 13:56)

    Gerade in Weiterbildungen werden Führungsinstrumente vorgestellt und angepriesen. Die Dozenten sind überzeugt und ich lasse mich auch überzeugen. Bei den Transferüberlegungen wird jedoch bald klar, dass Führungsmodelle teilweise angewendet werden oder bereits durch andere Modelle abgedeckt sind. So muss das Rad nicht neu erfunden werden. Wenn wir uns ein Qualitätsmanagement System auferlegt haben und nach Prozessen arbeiten, wird ersichtlich, dass MbO eigentlich ein Bestandteil des Systems ist, um die Qualitätsvorgaben durch Prozesssteuerung auch erreichen zu können.

Unsere Adresse

Heilsarmee Hauptquartier

Abteilung Sozialwerk

Effingerstrasse 53

3008 Bern

Tel. 031 388 05 72

sozialwerk(at)heilsarmee.ch

www.heilsarmee-sozialwerk.ch

Kontakt

Aktuell

Der Lern●Punkt ist ab 01.01.2015 ein eigenständiger Bereich innerhalb des Heilsarmee Sozialwerks.

Alle nötigen Informationen zu den Kursen und Online-Anmeldeformularen finden Sie unter lernpunkt.heilsarmee.ch

Die Heilsarmee Schweiz hat eine Fachstelle für soziale Gerechtigkeit. Die Themen, mit denen sich die Fachstelle zurzeit beschäftigt, sind soziale GerechtigkeitMenschenhandel, Migration und Community.

Unsere Partner

DE | FR